Erbschaft

Eine Erbauseinandersetzung muss keine strittige Angelegenheit sein. Mit dem Erbfall entsteht eine Erbengemeinschaft. Damit eine Erbengemeinschaft keine Zwangs­ge­mein­schaft bleibt, können die Ver­mögens­werte des Nach­lasses unter den Erben auf­ge­teilt werden. Die Erben­ge­mein­schaft oder ein Be­voll­mächtigter, kann uns be­auf­tragen den Ver­kehrs­wert des Immo­bilien­nach­lasses zu ermitteln, denn ohne Wert­gutachten klaffen die Meinungen über den Immobilien­wert meist weit aus­einander. Ein Gutachten schafft Klarheit und kann die Erben­ge­meinschaft vor gericht­lichen Streitig­keiten bewahren.


Erbschaftssteuerbemessungsgrundlage

Nach der Erbschaft folgt die Steuer, denn bekanntlich verdient das Finanzamt beim Erbe mit. Der Wert des Immobilien­nach­lasses wird durch das Finanzamt vom Schreib­tisch aus nach Standards und An­nahmen ermittelt, die den Immobilien­markt nicht dar­stellen. Die Sach­bearbeiter haben dabei keine Fach­kenntnisse über die tat­säch­lichen Eigen­schaften und die sonstige Be­schaffen­heit des Be­wertungs­objektes, ebenso von den Lage­merk­malen. Dies führt häufig zu einem über­höhten Wert­ermittlungs­ergebnis und somit zu einer über­höhten Erb­schafts­steuer. Dagegen können Sie sich als Erbe nur mit Hilfe eines aus­führ­lichen Gegen­gutachtens wehren. Wir liefern Ihnen, bzw. dem Finanzamt, eine plausible Gegen­dar­stellung, mit Fach­wissen und Sachverstand.


Verwandtes Thema: Schenkung

 

 

Körner & Kollegen

Inh. Silvia Körner

Sachverständige für

Immobilienbewertungen

Waldeckstraße 5

74372 Sersheim

Kontakt

Telefon   07042/35 99 375

Mobil      0162 98 27 456

gutachten@silviakoerner.de

 

Nachricht verfassen

 

 

Jetzt neu für Sie!

Neues und Wissenswertes rund ums Thema Immobilien.

Vernetzen wir uns...

Partnerschaftliche Beziehungen fangen mit dem ersten Kontakt an.  
Klicken Sie bitte jetzt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silvia Körner Immobilienbewertungen